Junge für Junge

Lernende im zweiten Lehrjahr können von Lehrpersonen von 2. Sekundarklassen für eine Lektion „gemietet“ werden. Immer zwei junge Berufsleute erzählen ihren jungen Zuhörern (ohne Lehrpersonen!), wie es bei ihnen seinerzeit in der Berufswahl, bei Bewerbung und Stellen-Wahl lief. Sie erzählen von ihren ersten Tagen in der Lehre und wie sie die Berufsausbildung in Betrieb und Schule erleben.

 

Das Berufsbildungsforum organisiert in enger Zusammenarbeit mit den Zuständigen der Ausbildungsbetriebe die Auswahl der Lernenden und bereitet diese im Rahmen eines eintägigen Workshops auf ihren Einsatz an den Schulen vor. Die anschliessende Koordination zwischen Lehrbetrieb, Berufsfachschule und Sekundarklasse wird durch Berufsbildungsforum und entsprechende Fachleute professionell begleitet.

 

rent-a-stift hat sich bewährt und ist nach dem Einsatz der Jugendlichen 2012 in zwölf Pilotklassen im Bezirk Dielsdorf und den folgenden, erweiterten Durchführungen bis 2017 (ab 2014 auch im Bezirk Bülach) als voller Erfolg zu werten. Wir setzen uns dafür ein, dass dieses Projekt, das ein Stück Berufsrealität durch die Betroffenen ins Schulzimmer trägt, weitergeführt und ausgeweitet werden kann.

 
Projektleitung:
Willi Sonderer (Leiter Ausbildung SR-Technics Kloten bis 2016)
Ruedi Grimm (Berufsinspektor MBA Zürich 1984 - 2010)
Walter Stein (Schulverwaltungsleiter Sek Regensdorf 2002 - 2012)
 
Download Schlussbericht rent-a-stift 2017
Download Fachzeitschrift des Bundesinstituts für Berufsbildung Bonn
Download Bericht Hotellerie und Gastro-Zeitung Schweiz
Download Kurz-Bericht Zürcher Wirtschaft Kant. Gewerbeverband
Download Auszug aus der Mitarbeiterzeitschrift "Büli Inside"
Download Schlussbericht rent-a-stift 2016
Download Schlussbericht rent-a-stift 2015
Download Schlussbericht rent-a-stift 2014
Download Schlussbericht rent-a-stift 2013
Download Schlussbericht rent-a-stift 2012

 

 
©Berufsbildungsforum Zürcher Unterland-Flughafen c/o Bezirksgewerbeverband Bülach              admin@forumberufslehre.ch